Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Bouldern/Klettern 26 Dez 2019 12:38 #512319

  • Mr.Phosphat
  • Mr.Phosphats Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 25
  • Dank erhalten: 6
Hey Leute,

Ich mach jetzt seit 9 Monaten PD und leichter Sport geht Ansich prima. Nun die Frage, vor der Dialyse war klettern bzw. bouldern mein größtes Hobby(locker 5 mal die Woche), hat jemand Erfahrung gen wegen Bauch Belastung etc?

Lg Julius

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bouldern/Klettern 18 Jan 2020 15:46 #512545

  • Britta-V
  • Britta-Vs Avatar
  • Offline
  • Noch wenige Beiträge
  • Noch wenige Beiträge
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 0
Hallo zusammen, mit Bouldern/Klettern kenne ich mich leider diesbezüglich nicht aus. Aber hat von euch PD-lern jemand schonmal die Erfahrung gemacht, auf einer
Achterbahn zu fahren? Ob man das wegen der Fliehkraft überhaupt darf, oder schadet das dem Katheter und der Flüssigkeit im Bauch? Würde mich interessieren,
da mein Mann leidenschaftlich gerne "Achterbahnen" in Vergnügungsparks fuhr und seit Anfang Dezember die PD macht. Vielleicht gibt es ja einen Vergnügungsparkliebhaber unter euch.
Liebe Grüße, Britta

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bouldern/Klettern 18 Jan 2020 18:26 #512546

  • Papaya
  • Papayas Avatar
  • Offline
  • Hyperaktiv
  • Hyperaktiv
  • Beiträge: 546
  • Dank erhalten: 291
Mir wäre mit soviel Flüssigkeit im Bauch ganz gewaltig übel geworden, ist natürlich sehr individuell.

Wenn dein Mann gute Werte hat, besteht die Möglichkeit, mal einen Beutelwechsel ausfallen zu lassen, um mit leerem Bauch Achterbahn zu fahren. Das würde ich dann mit dem Arzt besprechen.
Falls dein Mann den Cycler nutzen kann (der entsprechende Test wird ca. 3 Monate nach Dialysebeginn gemacht), könnte er nachts mit dem Cycler dialysieren und hätte tagsüber einen leeren Bauch.

Egal wie, der Katheder sollte gut eingeheilt sein. Für den Spass mit gesundheitlichen Problemen zahlen zu müssen, ist nicht wirklich prickelnd.

LG Sabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Britta-V

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bouldern/Klettern 21 Jan 2020 09:27 #512556

  • Britta-V
  • Britta-Vs Avatar
  • Offline
  • Noch wenige Beiträge
  • Noch wenige Beiträge
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 0
Hallo Sabine,
danke dir. Das war auch einfach nur mal so aus Neugierde meinerseits gefragt. Es ist noch alles viel zu neu. Mein Mann möchte gerne später, wenn möglich, an den Cycler. Ich hoffe das funktioniert. Nee also Achterbahn ist eh erstmal zurückgestellt :-))
Lieben Gruß, Britta

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bouldern/Klettern 20 Apr 2020 08:25 #513379

  • Mr.Phosphat
  • Mr.Phosphats Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 25
  • Dank erhalten: 6
Hey Leute, kurzes Update. Ich bin dabei mit einem befreundeten Kletter Trainer ein Sportprogramm speziell fürs Klettern/Bouldern zu probieren, was extra auf die PD zugeschnitten ist. Falls wer Interesse hat schreibt mir eine PM :)
Folgende Benutzer bedankten sich: mutand, kohana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bouldern/Klettern 31 Dez 2021 20:55 #518345

  • Fimi
  • Fimis Avatar
  • Offline
  • Noch wenige Beiträge
  • Noch wenige Beiträge
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0
hey! ich bin seit 1,5 jahren pd patientin und womlte gerade anfangen zu klettern. :) was hast du denn dazu so rausgefunden? lg fimi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bouldern/Klettern 10 Feb 2022 11:34 #518763

  • jan-henrik
  • jan-henriks Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 97
  • Dank erhalten: 29
Moin,
ich habe kürzlich bei mir ein paar Pfähle gestetzt. 8 x 40Kg im Baumarkt aufgeladen, zuhause ausgeladen und verbaut.
Solange man nicht presst, alles kein Thema.

Gruss Jan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bouldern/Klettern 11 Feb 2022 12:04 #518770

  • Jens
  • Jenss Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 88
Mir hat man am Anfang gesagt, ich könnte alles machen, es gibt keine Einschränkungen sobald der Katheter eingeheilt ist. Ich habe sogar gezielt nach Trampolin und Achterbahn gefragt. Das war mein Nephrologe und die Klinik, die den Katheter gelegt hat.
Beim ersten mal Joggen mit vollem Bauch sind dann zwei Hernien entstanden die mir bis heute sehr große Probleme bereitet (Eine an einer alten OP Narbe und eine an der Stelle, an der der Katheter durchs Bauchfell geführt wird).
Ich war zur Reparatur dann in einer Klinik mit spezieller Station für PD Patienten und die haben mich erst mal entgeistert angeschaut warum ich Jogge mit vollem Bauch, das sei doch klar, das da was aufreißt. Sport egal welcher Art geht deren Erfahrung nur bis zu einer Menge von 500 ml im Bauch.

Inzwischen mache ich Cycler und der Bauch ist tagsüber leer. Achterbahn ist kein Problem so, ich bin schon extrem wildes Zeug gefahren. Auch Überkopf etc. stört nicht.

Ich bekomme bei verschiedenen Belastungen (z.B. klettern) extreme Schmerzen im Bauchraum. Das hat aber vermutlich mit den Schäden durch die Hernie zu tun und muss bei anderen nicht so sein. Ich denke, das kann man einfach mal testen.
Schwere Dinge heben ist laut PD Klinik mit vollem Bauch nicht ok. Klettern ist aber eine andere Belastung, denke ich. Und ich bin mir sicher, das ein Sturz beim Klettern mit vollem Bauch sehr ungünstig wäre, da treten mit sicherheit größere Kräfte auf als beim Joggen.
Folgende Benutzer bedankten sich: mutand, user12

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bouldern/Klettern 08 Mär 2024 00:48 #524902

  • user12
  • user12s Avatar
  • Offline
  • Noch wenige Beiträge
  • Noch wenige Beiträge
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 1
Bei mir war es so :
Vor der OP hab die Konturen meines Klettergurts auf meinen Bauch gemalt und den Chirurg gebeten, den exit bitte nicht genau dahin zu legen.

Hat er auch gemacht und der exit ist weit über dem Bauchnabel.

Da er seitlich ist, stört er beim Sichern und Abgelassen werden nicht.

Den Verschluss (verstaut im PD Gürtel) sollte man zur Seite drehen, damit er nicht zwischen Seil und Bauch kommt.

Und dann sollte man natürlich soviel Lösung ablassen, dass man sich noch wohl fühlt.

Bei mir fängt es mit unter 300ml langsam an, an Darm oder Blase zu "pieksen".

Ich denke die Trägheit von nem halben Liter Wasser kann das Bauchfell auch beim Sturz aushalten.

Wenn ich sehe, wie schwanger einige Damen bei uns in der Kletterhalle noch klettern, mache ich mir da wenig Sorgen um die Kräfte die da wirken.

Aber natürlich mit Vorsicht :
Wenn man Anfänger ist und vor allem, wenn der Sicherer nicht weiß was er tut ist das Risiko natürlich mit Katheter höher als ohne und auch das Wasser im Bauch macht es nicht besser.

Auf den Körper hören und VORSICHTIG starten.
Wenn es geht, mehr probieren, wenn nicht, weniger machen.

Außerdem : klettern ist Risikosport. Immer. Garantien dass man heile runter kommt gibt es nie ✌️
Folgende Benutzer bedankten sich: kohana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bouldern/Klettern 08 Mär 2024 07:53 #524903

  • kohana
  • kohanas Avatar
  • Offline
  • ModeratorIn
  • ModeratorIn
  • Beiträge: 1071
  • Dank erhalten: 764
Supermotivierender Bericht! Vielen Dank :blume:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ulineu, user12

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.