Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Dialysat Kanister 23 Mai 2010 19:18 #392443

  • Anonym
  • Anonyms Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hallo
Ich mache seit ca4Jahren Heimdialyse mit einer Fresenius 4008s und werde von meinem Dialyse Arzt betreut (mehr und weniger) .
Ich wurde die ersten paar Monate von Fresenius beliefert aber das war meinem Doc wohl zu teuer und die Bestellung lief übers Zentrum,wo der Hausmeister die Materialien lieferte.
Jetzt ist anscheinend wieder etwas zu teuer!!!
Ich bekomme jetzt gebrauchte selbst im Zentrum abgefüllte Kanister,die angeblich mit permeat ausgespült werden ??????????
Also ich hab überhaupt kein gutes Gefühl bei dieser Geschichte was Sterilität und Hygiene angeht,
Diese roten reduzier stopfen die in den Kanister normalerweise sind fehle ja auch logischerweise da ich sie ja entferne und in den Müll werfe wenn ich denn Kanister leer mache.
Dadurch ist die Kanister Öffnung viel größer ,worauf er antwortete das macht nichts auch wenn da man ein Haar vom Hund rein kommt ???
Bekommt noch jemand vom Zentrum selbst befüllte Kanister????
Was haltet ihr persönlich von der Hygiene und Sterilität in diesem Fall???
Mein Bauchgefühl sagt mir das es so nicht gut ist
LG Stephan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 23 Mai 2010 23:14 #392444

  • elvi
  • elvis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 3218
  • Dank erhalten: 1
was ist denn das für ein Zentrum, ich habe acht Jahre Heimhämo gemacht, bekam immer frische Kanister vom Logistikzentrum Dormagen.
Kannst Du nicht wechseln zur Kfh Dialyse oder Phv Dialyse.
www.Kfh-Dialyse.de
www.PHV-Dialyse.de
und wieso Stopfen, meine Kanister hatten immer Drehverschlüsse, wo man erst die Banderole abreissen muste. nach Gebrauch, also wenn sie lehr waren , kamen sie in einen leeren Sack ohne Deckel, das Logistikzentrum nahm sie bei der nächsten Lieferung mit.
LG
Elvi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 23 Mai 2010 23:52 #392445

  • chrisi
  • chrisis Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1886
  • Dank erhalten: 0
Ich kann Elvis Rat nur unterstreichen, nachdem ich durchgeatmet habe. Hör mal nach, welche Stiftung in deiner Region zuständig ist (KFH oder PHV).
Da wirst du sowas niemals erleben. Außerdem würde ich mal meine Krankenkasse anrufen. Die bezahlen deinem Doc jede Woche eine Pauschale für medizinisch einwandfreie Materialien. Nebenfrage: Bekommst du davon überhaupt etwas ab, um deine Kosten zu Hause zu decken?
Ich weiß jedenfalls gar nicht, ob das mit den selbst befüllten Kanistern zulässig ist. Hygienisch klingt das nicht.
Vielleicht meldet sich ja noch jemand vom hier registrierten Dialysepersonal. Die wissen das mit Sicherheit.

Ich würde mich auf jeden Fall anderweitig umsehen, da du ja vom Doc eh nicht besonders begeistert zu sein scheinst.

Alles Liebe
chrisi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 07:34 #392446

  • Anonym
  • Anonyms Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hallo,

warum soll den abgefülltes Dialyst negativ sein. Dialysat kann im Gegesatz zu Bicarbonat auch in Teilmengen längere Zeit im geöffneten Kanister stehen, es wird in der Maschine durch hohe Tpemeratur entgast und anschließend noch über einen Feinfilter aufbereitet.

vG peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 13:05 #392447

  • rocky
  • rockys Avatar
  • Offline
  • Hyperaktiv
  • Hyperaktiv
  • Beiträge: 366
  • Dank erhalten: 8
Hallo Dieselknecht,

auch ich finde es sehr merkwürdig. Wie oft sollst Du denn beliefert werden? Mir wurde gesagt, das ich die Kanister mit dem Konzentrat nach einer Woche (nach dem erstmaligen öffnen) nicht weiter verwenden soll. Da deine nicht steril abgefüllt werden wäre das dann eine Woche nach dem abfüllen. Wenn das Zentrum seine Sichtweise nicht ändert, würde ich auf jeden Fall wechseln.

Gruß Rocky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 13:28 #392448

  • Anonym
  • Anonyms Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hallo, ich bekam normalerweise immer 30 Kanister und hatte dann 2 Monate ruhe. Nun erhalte ich immer zwischen 5-7 Kanister. Uns hat man gesagt das die Kanister bis zu 3Monate haltbar sind,denke aber mal das damit ein original abgefüllter und versiegelter Kanister gemeint ist.

Gruß Stephan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 13:31 #392449

  • Anonym
  • Anonyms Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hallo Chrisi, ich bekomme eine monatliche Pauschale mit der ich gut hinkomme. Scheinbar will mein Doc aber noch ein bißchen mehr an mehr verdienen [schock]. Weiß sonst nicht warum er so was macht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 13:34 #392450

  • rocky
  • rockys Avatar
  • Offline
  • Hyperaktiv
  • Hyperaktiv
  • Beiträge: 366
  • Dank erhalten: 8
Ein original abgefüllter ist mehr als zwei Jahre haltbar. Meine aktuell im Gebrauch befindlichen noch bis 12.2012.

Gruß Rocky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 14:01 #392451

  • Anonym
  • Anonyms Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hallo Rocky,

Du schreibst: Mir wurde gesagt, das ich die Kanister mit dem Konzentrat nach einer Woche (nach dem erstmaligen öffnen) nicht weiter verwenden soll.

Hast Du denn mal nach dem Grund gefragt ? Was soll da passieen ? Das Dialysat in einem Zentrum wird in großen Tanks gelagert, die mit Luft in Berührung stehen.
Um Bakterien abzutöten wird in der Maschine entgast, was aber nicht für Bikarbonat geht. Bicarbonat fördert das Wachstum von Bakterien.

vG peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 14:07 #392452

  • rocky
  • rockys Avatar
  • Offline
  • Hyperaktiv
  • Hyperaktiv
  • Beiträge: 366
  • Dank erhalten: 8
Nein, hab ich nicht. Kommt ja auch nur bei einem Urlaub in Betracht. Sonst hält ein Kanister nie über eine Woche. Also schütte ich 1 bis 2 mal im Jahr einen rest aus dem angebrochenen Kanister weg.
In den meisten Zentren werden Kanister ja auch mit einem Anbruchdatum versehen, was soll das für einen Sinn machen, wenn das Konzentrat nach dem öffnen unbegrenzt Verwendbar ist.

Gruß Rocky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 14:20 #392453

  • opus
  • opuss Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 319
  • Dank erhalten: 2
hallo,
ich wurde für hhd nicht zum diapfleger ausgebildet und kann dir nicht
sagen wie es in einem zentrum im keller abgeht.
einen nicht original verschlossen kanister würde ich niemals annehmen, auf den weg
vom lager/zenrtum zu mir könnte ja jeder lagerarbeiter/fahrer/diapersonal/arzt/
oder wer mir sonst nicht mag irgentwas in den kanister geben.
wo leben wir denn???

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 14:41 #392454

knutpeter schrieb:
> Das Dialysat in einem Zentrum wird in großen Tanks gelagert,
> die mit Luft in Berührung stehen.
Da frag aber besser noch mal nach :-) Das ist so nicht richtig.
Die Belüftung der Container erfolgt über Filter um einen direkten Kontakt mit Luft zu vermeiden.(Stichwort: Pyrogene Stoffe)

> Um Bakterien abzutöten wird in der Maschine entgast,
Wo hast Du das denn her???
Die Entgasung ist notwendig um bei Erwärmung und Unterdruck des Dialysates ein übermäßiges Auftreten von nicht gelösten Gasen zu vermeiden (Blasenbildung)
1. Die könnten an der Membran in den Blutkreislauf übertreten.(wenn sehr klein)
2.Im Dialysator reduzieren Gasblasen die zur Verfügung stehende Austauschfläche.
3.Es kann durch Gasblasen zu Fehlalarmen bei Leitfähigkeit und Blutleck kommen.


TeeWee

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 16:24 #392455

  • elvi
  • elvis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 3218
  • Dank erhalten: 1
Hi Peter
Wenn Du früher für zwei Monate 30 Kanister bekommen hast, hast Du ja wenn Du alle zwei Tage dialysierst, für einen Monat 15 Kanister, wieviel Liter waren da in einem Kanister drin, wie ist denn Dein Fluss auf der Maschine eingestellt, bei mir waren es 5ooml, pro Stunde , 500 ml, meist habe ich vier Stunden pro Tag dialysiert,also in vier Stunden 4Liter, wieviel Liter hat denn jetzt der Kanister wenn Du so sieben Kanister bekommst, das müssen ja riesen Oschiss seinß
LG
Elvi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 16:35 #392456

  • Anonym
  • Anonyms Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hab 7,8 Liter Kanister. Hab 9n 2 Monaten nicht alle verbraucht.Wenn ich sah, das noch ca. 6-7 Da waren hab ich eine Bestellung gemacht. Wollt nie, das es mal eng wird mit Material. Ich dialysiere alle zwei Tage 5 Stunden bei einem Fluß von 500.Hoffe mein Doc läßt sich noch umstimmen. Muß man bei der Kfh die Diamaschinen holen welche die haben oder kann man die Marke wählen?Haben jetzt Fersesenius und mir graut davor,wenn ich ein anderes Gerät holen müßte. Das nächste Kfh ist ca.45 Min.entfernt und da meine Frau ganztags arbeitet, wäre das mit dem neu anlernen ein echtes Problem :-(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 16:44 #392457

  • elvi
  • elvis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 3218
  • Dank erhalten: 1
Holen brauchst Du nix , wird alles geliefert , auch für die Anschlüsse sorgt das Kfh, also bei uns im Zentrum gibt es für die Heimhämodialeute nur Fresenius 4008 S,
aber manche haben auch Gambro , soll aber auch einfach sein, es kommt dann auf den leitenden Arzt des jeweiligen Kfh an , sogar ne Waage bekommst Du ne Secca,, und ne Liege auch. ist denn bei Dir ein Kfh oder PHV in der Nähe , selbst wenn weiter weg so 30 km, ist ja nix, ich brauchte ja in der Heimhämophase ja nur alle sechs Wochen dort hin.
Wenn noch fragen sind , Frage,
Grüsse
ElviSag mustest Du denn die Maschine selber holen, und wer hat die Anschlüsse gemacht und wer bezahlt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 16:49 #392458

  • Anonym
  • Anonyms Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Bei mir ist alles vorhanden( Anschlüsse, Abfluss, Bette), müßte nur die Maschine getauscht bekommen. Bei mir gibt es ein Kfh. Werd morgen mal da anrufen!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 16:51 #392459

  • elvi
  • elvis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 3218
  • Dank erhalten: 1
Auch das Elektrische war da?, so extra abgesichert für Medizinische Geräte, wo ist dat dann?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 16:55 #392460

  • elvi
  • elvis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 3218
  • Dank erhalten: 1
Fluss in 5 Stunden 500???

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 18:49 #392461

  • chrisi
  • chrisis Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1886
  • Dank erhalten: 0
Hallo Dieselknecht,

mir fällt noch dazu etwas ein - ich war ja selbst Heimi. Die leeren Kanister, die vom Fahrer abgeholt wurden, wurden (und werden) alle geschreddert, weil sie nicht wieder befüllt werden dürfen. Selbst die stabilen Kartons durften nur einmalig zum Versand genommen werden. Laut der Sachbearbeiterin der PHV ist es verboten, Umkartons für Medikamente mehrmals zu verwenden (und die enthielten Kochsalz, Schlauchsysteme, Glukose und ähnliche absolut harmlose Sachen). Da kann ich mir die Vorgehensweise deines Zentrums überhaupt nicht erklären. Ich persönlich halte das für bedenklich und zeigt mir, wo die Prioritäten deines Arztes liegen.

Trotzallem alles Liebe
chrisi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 18:55 #392462

  • chrisi
  • chrisis Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1886
  • Dank erhalten: 0
Elvi, er macht doch schon Heimdialyse, also sind die Anschlüsse auch da. Da braucht er doch nur eine neue Maschine.

@ Dieselknecht: Leichter geht es ja nicht. Ich würde keine Sekunde zögern - meine Gesundheit wäre mir wichtiger.

P.S. Die Krankenkasse würde ich trotzdem mal drauf aufmerksam machen. Ich befürchte, dass das mit unseren Medikamenten- und Hygienebestimmungen nicht konform geht, was da abläuft (lasse mich aber gerne eines Besseren belehren).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 18:55 #392463

  • elvi
  • elvis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 3218
  • Dank erhalten: 1
ja Chrisi , stimmt habe auch im Moment nicht dran gedacht.
LG
Elvi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 18:55 #392464

  • dknoppers
  • dknopperss Avatar
  • Offline
  • Hyperaktiv
  • Hyperaktiv
  • Beiträge: 996
  • Dank erhalten: 76
Hallo Dieselknecht!

In puncto Keime im sauren Dialysat kann ich dir Entwarnung geben.In diesem Zeug hält sich nichts.Bicarbonat wäre da schon problematischer.
Bis anfang der neunziger war das fast die Regel das saure Dialysat selbst zu mischen.
Das haben meist die Techniker oder speziell geschulte Schwestern gemacht.Es wurden dann von jeder Charge Proben an die Hygieneabteilung der Klinik geschickt und nach deren OK verwendet.
Ich kann mir allerdings nicht vorstellen,das die Geschichte mit dem selbst abfüllen wirklich günstiger ist.
Ruf einfach mal bei Fresenius an oder schick denen eine Mail was die davon halten.

VG DK.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 18:57 #392465

  • elvi
  • elvis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 3218
  • Dank erhalten: 1
ja habe ich aber vorher gefragt, bevor er geschrieben hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 18:59 #392466

  • elvi
  • elvis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 3218
  • Dank erhalten: 1
und wer prüft da in der Praxis die Keime,Freseniusinstitut???

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 19:31 #392467

  • Anonym
  • Anonyms Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hallo, hab diesen schon geschrieben. Hoffe ich bekomme antwort.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 24 Mai 2010 20:21 #392468

  • Anonym
  • Anonyms Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Chrisi!!Nur mal zur Krankenkasse :-(
Am 6.3 steh ich morgens auf wollte die Hunde raus lassen und denke ,huch was ist das den??? Mein Fuß sah aus als ob er jeden Moment Platzen würde(Wie der Fuß vom Shrek nur nicht grün :-) ).
Naja ich direkt zum Doc ,der kniete sich ein Meter vor mir hin und sagte das ist eine bakterielle Entzündung,da hilft Antibiotika Ciprohexal 250 12tage,,,OK
Nach 12 Tagen und noch immer gleich dickem Fuß ab zum anderen Doc ,der erst mal blut abnimmt um den Bakterien Stamm zu bestimmen ,,OK da hilft nur Antibiotika Ciprohexal500 10 Tage ,,,OK
Nach 5 Tagen und noch immer Dickem Fuß wieder zum Doc,,der sagte ab in die Chirurgische Ambulanz zum auf stechen ,von wegen Eiter und so.
Ich ins KH aber die sagten da gibts nix zum auf stechen,da hilft nur Antibiotika i,v. und stationär .
Nach 11Tagen Stationär und 18 fl Antibiotika und ich mind.1000 mal gesagt hatte ob man nicht mal ein bild von dem fuß machen sollte ,,hieß es immer das sei bei diesem krankheitsbild nicht notwendig!!
Am 11Tag kam dann doch ein Pfleger auf die Idee mich zum röntgen zu schicken und siehe da 3 Mittelfußknochen gebrochen .
Jetzt in der Zeit ist der Knochen zwar wieder einigermaßen angewachsen aber durch diese lange Zeit kann es Sein das ich orthopädische Schuh brauch!!!!
Nur Monster Dick ist der Fuß noch immer,und jetzt bekomm ich Lymphdrainagen wo aber nach 6 st noch nix zu sehen ist .
Ich hoffe das ich irgendwann mal wieder nen normalen Schuh anziehen kann
Da der Chirurg immer nur sagt das wird schon aber sie brauchen wohl in Zukunft ein orthopädischen schuh ,dachte ich mir ,ich geh mal zum anderen Chirurgen!!
Gesagt getan!!! Ich beim neuen Chirurgen meine Geschichte runter gerattert und er hat nur die Hände überm Kopf zusammen geschlagen!!
Als er dann sah was ich für ein schuh an hatte hielt er gar nix mehr aus und sagte wir machen jetzt ein Bild davon,,,okay gesagt getan ,auf dem Bild war noch alles so gebrochen wie am ersten Tag,und zwar hat mir das Krankenhaus den falschen schuh angedreht damit konnte er nicht heilen ,der war viel zu locker.
Jetzt hab ich so ne Art Gips schale die ich 6 MONATE tragen muss
Also waren die 6 Wochen nach dem Krankenhaus grade schon wieder für de Arsch!!!!!
Und diese Geschichte hab ich genauso bei der AOK bei meiner Sachbearbeiterin Runtergerattert und die zuckt mit den Schulter und sagt das könne sie so net Beurteilen?????

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 25 Mai 2010 19:26 #392469

  • elvi
  • elvis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 3218
  • Dank erhalten: 1
Sad Dieselknecht , hast Du heute was erreicht, mit dem Kfh?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 25 Mai 2010 20:07 #392470

  • Anonym
  • Anonyms Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hab heute mit denen telefoniert,hörte sich alles gut an. Sie würden mich auch betreuen. Haben aber nur Gambro Maschinen,sie will aber mal sehen ob sie mir eine Fresenius besorgen kann. Habe morgen noch einen Termin bei meinem Doc.,werd versuchen nochmal mit ihm zu reden. wenn das nicht klappt werd ich das mit dem Kfh wohl in Angriff nehmen.

Gruß Stephan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 25 Mai 2010 22:02 #392471

  • Anonym
  • Anonyms Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hallo elvi und Dieselknecht,

ich denke ihr verennt euch da in etwas.

Das Elektrolyt- Konzentrat wird doch dann erst zum Bakterienträger wenn es mit Wasser zusammen kommt. Das ist dann das Dialysat und das darf nur eine bestimmte Anzahl von Bakterien (200 CFU/mll) haben. Durch Erhitzung und den Ultrafilter (DIASAFEplus) wird es dann in hochreine Dialysatflüssikeit umgewandelt.

Trotzdem hat jeder Dialysepatient durch den Dialysator eine ständge Entzündung im Körper. Da Beschichtungen mit Vitamin E ( als Antioxidant) keinen Erfolg brachten,
geht es heute in eine andere Richtung.

Zitat (perönlich): Natürlich gibt es Überlegungen
Membranen herzustellen, die eine bessere Bioverträglichkeit
gewährleisten. Eine Möglichkeit wird auch von Gambo schon genutzt,
d.h. die Entwicklung von offenerer Membranen, die zwar den Nachteil
haben, einige Eiweiße mehr insbesondere Albumine durchzulassen, dafür
aber den Vorteil einbringen, Cytokine wie das Interleukin 6 und das
Interleukin 8 und auch andere Cytokine verstärkt durchzulassen. Auch
Fresenius hat derartige Membranen bereits in der Entwicklung und soweit
ich weiß auch schon in klinischer Testung.

(von mir: ist aber durch die Wochenpauschale nicht bezahlbar, Aussage Fresenius)

Dies wäre zumindest eine kostengünstigere Variante,
den Inflammationsprozess positiv zu
beeinflussen und daher für einen geringeren Katabolismus zu sorgen.
Darüber hinaus gehende Lösungen, sind mit Sicherheit - wie schon
zuvor dargestellt - zu teuer. Die Möglichkeit wäre hier, spezielle
Strukturen in die Membran zu verankern, die eben verstärkt in der Lage
sind Cytokine inkl. auch Komplementfaktoren etc. zu adsorbieren und
daher auf diesem Weg ebenfalls zu einem verringerten Katabolismus
führen. Das Optimum wäre natürlich die Einführung eines Systems, wie
wir es für die Sepsis entwickeln, aber das ist natürlich viel zu teuer,
um bei vielen Patienten eingesetzt zu werden.


(von mir), das ist dann Priorisierung.

vG peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 26 Mai 2010 17:30 #392472

  • elvi
  • elvis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 3218
  • Dank erhalten: 1
Hallo D----knecht , hat das heute was gebracht, mit Deinem Doc?.
LG
Elvi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 26 Mai 2010 18:05 #392473

  • Anonym
  • Anonyms Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Was soll man sagen?Jein! Das mit den Kanistern sei aus organisatorischen Gründen, damit er besser sieht was rein und raus geht. Er habe an den Hersteller der Kanister eine Anfrage bezüglich der Hygiene gestellt. Deren Antwort will er an uns weiterleiten. Mit der Schwester welche unsere Bestellung macht hat er gesprochen, da dürfte es jetzt keine Probleme geben. Und er hat mich um noch eine Chance gebeten. Werd jetzt mal ne Bestellung machen und dann mal sehen. Kfh können im übrigen keine Fresenius besorgen :-(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 26 Mai 2010 18:12 #392474

  • elvi
  • elvis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 3218
  • Dank erhalten: 1
was soll rein und raus gehen?
Frag doch mal hier ob Heimhämoleute da sind , die mit Gambro dialysieren, wie die Bedienung ist , gibt es denn sonst noch ein Kfh, also die übernächste, man braucht ka nur alle sechs Wochen da hin, zur Untersuchung-
Grüsse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 26 Mai 2010 18:49 #392475

  • Anonym
  • Anonyms Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Elvi,es geht nicht darum alle sechs Wochen zur Blutentnahme dorthin zu fahren.Das wäre kein Problem. Müßte aber neu angelernt werden, da ich von Gambro keine Ahnung habe. Laut Kfh dauere dies wohl 3 Wochen. Da meine Frau ja Vollzeit arbeitet und sie bei uns den Plan von der Dia. und dem An-Abhängen und allem drum rum hat,wäre es natürlich enorm wichtig wenn sie mitangelernt wird. Aber Zeittechnisch weiß ich nicht wie das gehen sollte. Zur Not werden wir das wohl in ihrem Urlaub machen müssen. Hoffe ja insgeheim noch auf eine positive Lösung mit meinem Doc,wäre das einfachste.

Gruß Stephan [lol]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 26 Mai 2010 18:52 #392476

  • elvi
  • elvis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 3218
  • Dank erhalten: 1
Ist das Kfh denn nicht ein Zentrum was auf Partnerlose Dialse trainiert?
Bei uns gibts so was, es gibt wohl noch einpaar andere.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 26 Mai 2010 18:57 #392477

  • Anonym
  • Anonyms Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Nein...ist nicht partnerlos. Wollen unbedingt das meine Frau mitkommt. Wenn nur ich angelernt werde und dann vor der Maschine stehe mit einem Black out, dann hätte ich ein Problem [lol] ,so meinte der Typ vom Kfh.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 26 Mai 2010 19:01 #392478

  • Anonym
  • Anonyms Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Das scheinst wohl recht zu haben, mein Doc erzählte und erklärte mir das Gleiche wie du geschrieben hast. War aber so verunsichert was dieses plötzliche Selbstabfüllen sollt und ich nicht meine gewohnten originalen Kanister bekomme. Denke das es auch normal ist das man sich da Gedanken macht,wird ja auch irgendwie einen Grund haben warum die versiegelt sind? Aber danke für deine präzise und ausführliche Antwort. :-]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Dialysat Kanister 26 Mai 2010 19:10 #392479

  • elvi
  • elvis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 3218
  • Dank erhalten: 1
Mein Mann war nur ein paar mal mit, hat mir später nur das Pflaster draufgeklebt aber nur wil ich den Shunt an so einer blöden Stelle hbeoben links innen.
Sonst habe ichaber eigentlich alles alleine gemacht, mit der Dia.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: 27 Mai 2010 10:10 #392480

  • sonnenschein
  • sonnenscheins Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 212
  • Dank erhalten: 7
Hallo Stephan,

die Gambro-Maschinen sind genauso einfach zu bedienen wie die Fresenius-Geräte. Du musst nicht komplett neu eingelernt werden, da du punktieren kannst und das Grundprinzip der Maschine mit Pumpe, Filter, Druckaufnehmern etc. schon lange kennst. Ich kann mir nicht vorstellen, warum das Einlernen unter diesen Voraussetzungen 3 Wochen lang dauern soll. Mein Mann und ich konnten die Maschine nach drei Zentrumsdialysen aufbauen, und da war ich noch ein absoluter Neuling ohne Dialyse-Vorkenntnisse.

Viel Erfolg und viele Grüße, Judith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: 27 Mai 2010 10:32 #392481

  • elvi
  • elvis Avatar
  • Offline
  • Schreibmaschine
  • Schreibmaschine
  • Beiträge: 3218
  • Dank erhalten: 1
bestimmt wie Autofahren, mit verschiedenen Automarken.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: 27 Mai 2010 12:52 #392482

  • sonnenschein
  • sonnenscheins Avatar
  • Offline
  • Sehr aktiv
  • Sehr aktiv
  • Beiträge: 212
  • Dank erhalten: 7
Genau! Im Urlaub bekomme ich meistens eine Fresenius-Maschine, und obwohl ich sie eigentlich nicht kenne, weiß ich intuitiv, wie sie zu bedienen ist. Das Grundprinzip ist doch immer dasselbe.

Viele Grüße, Judith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dialysat Kanister 12 Jan 2024 02:52 #524658

  • Joe
  • Joes Avatar
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 0
Geht gar nicht. Nicht akzeptieren. Gruss

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.