Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Cuff ist heraus gerutscht 21 Feb 2024 20:12 #524839

  • Tawi
  • Tawis Avatar Autor
  • Offline
  • Noch wenige Beiträge
  • Noch wenige Beiträge
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Hallo! Ich bin neu hier und erhoffe mir eine Antwort auf meine Frage.
Mein Mann macht Heim-Hämodialyse seit November 22 mittels Katheter. Nachdem er auf der rechten Seite einen Tunnel-Infekt inkl Abzeß hinter dem Cuff hatte, wurde dieser entfernt und links ein neuer gelegt. Zuerst lief dieser, am zweiten Tag aber nicht mehr. Da er sich zwischen Exit und der Klammer, die an der Haut festgenäht wurde, hoch bog, bin ich mir ziemlich sicher, dass er raus gerutscht war. Also bekam er wieder einen neuen. Die Dialyse läuft super. Jedoch ist seit gestern Abend der Cuff heraus gerutscht. Also ich denke, dass er das ist, was soll es sonst sein. Direkt vor dem Exit hat der Katheter auf jeden Fall jetzt sowas wie ne „Halskrause“, ca 5mm hoch und 1mm dick. Sieht aus wie Schaustoff, der mit Blut durchdrängt ist.
Nun würden wahrscheinlich die meisten sofort wieder in das Krankenhaus gehen, wo er gelegt wurde, um die Sache zu klären.
Mein Mann möchte allerdings da nicht mehr hin, das herausnehmen des alten und das zwei-mal einen neuen bekommen war wohl so sehr schmerzhaft und schlimm, das möchte er nicht noch einmal erleben. Es bringt nichts, wenn ich ihm sage, dass er ja ne Vollnarkose erbeten könnte oder vielleicht gar nichts schlimmes gemacht werden muss.
Meine Sorge ist, dass der Katheter nun keine Möglichkeit hat, irgendwo ein zu wachsen, was ja der Zweck des Cuffs wäre.
Hat jemand sowas schonmal erlebt? Wächst der Katheter trotzdem ein? Oder kann es so auch irgendwie funktionieren? Ich habe hier im Forum gelesen, dass es auch Katheter ohne Cuff gibt, wie halten die?
Wir haben ihn festgeklebt zwischen Exit und Klammer.
Ich muss dazu sagen, dass er miserabel festgenäht wurde. Die Klammer ist falsch herum angebracht, also die flache Seite nach oben und auch nur an einer der zwei Ösen angenäht. Außerdem hat der Arzt den Faden irgendwie komisch um den Katheter gewickelt. Der Katheter hat sich gedreht und der Faden steht auf Zug, da der K. sichtlich herunter gerutscht ist. Die Klammer ist auch noch an der falschen Stelle angebracht (das war beim allerersten Katheter auch schon so), also nicht an der Anschlussstelle zum Endstück.
Ich wäre sehr dankbar für eure Antworten
Liebe große
Tawi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cuff ist heraus gerutscht 22 Feb 2024 19:45 #524843

  • heka59
  • heka59s Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 58
  • Dank erhalten: 74
Hallo Tawi,

zu aller erst ein herzliches Willkommen hier im Forum.

Gerne möchte ich auf Deine Fragen eingehen.

Direkt vor dem Exit hat der Katheter auf jeden Fall jetzt sowas wie ne „Halskrause“, ca 5mm hoch und 1mm dick. Sieht aus wie Schaustoff


Genauso sieht der Cuff aus.

Der Cuff hat zwei Aufgaben:

  1. Der Cuff soll im Tunnel mit dem umliegenden Gewebe verwachsen und so den Katheter gegen das Herausrutschen sichern.
  2. Der eingewachsene Cuff bildet eine Barriere für die Krankheitserreger. Dadurch werden Krankheitserreger, die über den Exit in den Tunnel eindringen, daran behindert bis zum Herzen vorzudringen.

Ein Cuff, der aus dem Tunnel herausgerutscht ist, kann keine der beiden Aufgaben mehr erfüllen.
Deshalb muss der Katheter neu gelegt werden.

Ich kann Deinen Mann gut verstehen, dass er nach dem was er alles durchgemacht hat, nicht mehr ins Krankenhaus will. Doch die Komplikationen, die durch einen herausgerutschten Cuff entstehen können, sind sehr schwerwiegend bis hin zu unter Umständen lebensbedrohlich.

Vielleicht kannst Du Euren betreuenden Nephrologen kontaktieren und fragen, ob er Euch eine gute Fachklinik für die Katheteranlage empfehlen kann. Vielleicht kann Euer Nephrologe mit Deinem Mann sprechen um ihm die Angst vor dem Eingriff etwas zu nehmen.
Übrigens: Es ist durchaus möglich, einen Katheter in einer Kurznarkose zu legen und damit völlig schmerzfrei.

Ich wünsche Euch alles Gute
heka59

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cuff ist heraus gerutscht 22 Feb 2024 20:31 #524844

  • Tawi
  • Tawis Avatar Autor
  • Offline
  • Noch wenige Beiträge
  • Noch wenige Beiträge
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Hallo Heka59, vielen Dank für deine schnelle Antwort und deinen Willkommensgruss.
Genau wie du es geschrieben hast, habe ich es geahnt. Nun habe ich aber auch gelesen, dass es auch Katheter mit zwei Cuffs gibt, wobei jeder eine der zwei Aufgaben übernimmt, die du genannt hast. Es wundert mich nämlich auch, dass der Cuff so weit vorne gesessen hat. Beim letzten war davor ein Tunnel von einigen cm.
Ich kann meinem Mann nur sagen, dass ich möchte, dass er das klärt und ihm meine Unterstützung anbieten. Aber das macht er dann auch, wenn er merkt, wie ernst es mir ist. Irgendwo anrufen kann ich nur auf seinen Wunsch hin. Das Verhältnis mit dem Nephrologen ist leider so angespannt, dass er gerade nach einer anderen Praxis sucht.
Vieles beschäftigt mich. Nun ist der Katheter zwei mal hintereinander rausgerutscht. Passiert das öfter? Schont er sich nicht genug oder machen die Ärzte was nicht richtig? Sollten wir ins selbe Krankenhaus wieder gehen oder lieber ein anderes suchen?
Danke
Liebe Grüße
Tanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cuff ist heraus gerutscht 25 Feb 2024 11:25 #524849

  • heka59
  • heka59s Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 58
  • Dank erhalten: 74
Hallo Tanja,

ich kann sehr gut verstehen, dass Dir vieles durch den Kopf geht und sehr viele Fragen da sind.
Ich versuche, die eine oder andere Frage zu beantworten.

Nun habe ich aber auch gelesen, dass es auch Katheter mit zwei Cuffs gibt, wobei jeder eine der zwei Aufgaben übernimmt

Von einem Vorhofkatheter mit zwei Cuffs habe ich bisher noch nichts gehört. Zwei Cuffs kenne ich nur bei Peritonealdialyse-Katheter.

Es wundert mich nämlich auch, dass der Cuff so weit vorne gesessen hat.

Je nach Herstellerfirma des Katheters kann der Cuff an etwas unterschiedlichen Positionen am Katheter sitzen.
Zum Anderen entscheidet auch der Operateur, wie weit der Cuff im Tunnel drin sitzt. Je nachdem wie lange er den Tunnel macht, befindet sich der Cuff näher oder weiter weg vom Exit.

Ich kann meinem Mann nur sagen, dass ich möchte, dass er das klärt und ihm meine Unterstützung anbieten. Aber das macht er dann auch, wenn er merkt, wie ernst es mir ist.

Es ist gut, dass Du Deinen Mann in seiner Entscheidungsfindung positiv unterstützt. Das ist sehr hilfreich. Dass das nicht selbstverständlich ist, erlebe ich leider immer wieder bei anderen Patienten. Umso mehr freut es mich, wenn ich erlebe, dass der Patient ein Gegenüber hat, mit dem er sich austauschen kann, der ihm zur Seite steht und unterstützt.

Dass ein Katheter zweimal hintereinander herausrutscht, ist nicht die Normalität. Ich habe es aber auch schon erlebt. Letztes Jahr war ich auf einer Fortbildung, bei der sie genau diese Problematik angesprochen haben. Dort wurde als häufigste Ursache genannt, dass der Katheter während der Einwachs-Phase nicht die "nötige Ruhe" hat. Das heißt, dass es zu einem Zug oder einer Drehung am Katheter kommt. Das kann beim Verbandswechsel passieren genauso wie während der Dialyse oder durch viel Bewegung in der Freizeit. Auch eine Entzündung im Tunnel kann das Einwachsen verhindern. Eines dieser Gründe hat bei unseren Patienten auch immer zugetroffen.

Ob Dein Mann ins gleiche Krankenhaus nochmals gehen soll, ist eine Entscheidung, die nicht einfach ist. Ein Kriterium ist, ob das Vertrauen in dieses Krankenhaus vorhanden ist.
Es gibt Kliniken, die eine sehr gute Gefäßchirurgie haben. (In vielen Kliniken werden die Vorhofkatheter von den Gefäßchirurgen gelegt.) Welche Klinik das in Eurer Nähe ist, weiß der Nephrologe. Dort werden in der Regel auch die Patienten hin überwiesen, bei denen eine Shuntoperation sehr schwierig ist.

Liebe Tanja, ich wünsche Euch Beiden weiterhin alles Gute und dass ihr zu der richtigen Entscheidung findet.

Liebe Grüße
heka59
Folgende Benutzer bedankten sich: Skjaldbaka

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Hi :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.